Neubaugebiet Amperauen

 

Um die Folgen des Klimawandels in überschaubaren Grenzen zu halten, müssen in den nächsten Jahren die regenerativen Energien die herkömmlichen Energieträger zum Großteil ablösen. Eine Energieversorgung jenseits fossiler oder nuklearer Energieträger ist heute bereits möglich.

 

Gerade im Neubau ist eine klimafreundliche Energieversorgung sowohl technisch als auch ökonomisch gut machbar. Neue Häuser die hinter den technischen Möglichkeiten zurückbleiben, entwickeln sich zu den Altlasten der nächsten Jahrzehnte.

 

 

 

Bebauungsplan Amperauen

 

Der Stadtrat beschließt, zur Weiterverfolgung der beschlossenen Energiewendeziele die Unterlassung von fossilen Energieträgern in den jeweiligen Kaufverträgen festzuschreiben.

 

"Der Grundstückseigentrümer bzw. sein Rechtsnachfolger im Eigentum verpflichten sich gegenüber der Stadt Moosburg a. d. Isar für immerwährende Zeit es zu unterlassen, das von ihm auf dem Vertragsgrundstück zu errichtenede Gebäude mit Heizungs- und Warmwassererzeugungsanlagen auszustatten, in denen Kohle, Erdöl, Erd- oder Flüssiggas oder sonstige fossiele Brennstoffe verwendet werden können."

 

Bei Verstoß gegen die Unterlassungsverpflichtung wird eine Vertragsstrafe fällig.

 

Die Verpflichtung bleibt unabhängig der Vertragsstrafe bestehen.

 

Der Stadtrat beschließt, zur Weiterverfolgung der beschlossenen Energiewendeziele die Verwaltung zu beauftragen, ein Förderprogramm für den Einsatz von erneuerbaren Energien zu erarbeiten und dieses dem Stadtrat zur Beschlussfassung vorzulegen.

 

Sonnenhäuser

 

"... Auf dem Vertragsgrundstück ein anderes Haus als ein sogenanntes Sonnenahus zu errichten und zu bewohnen. Ein Sonnenahus ist dabei definiert als Gebäude, dessen Wärme und Warmwasserbedarf mindestens zur Hälfte durch eine vor Ort generierte und gespeicherte Solarenergie gedeckt ist."

 

Hinweis: die Sonnenhaus-Kriterien sind keine im juristischen Sinne geschützten Festlegungen. Daher hat die Stadt Moosburg die Definition so einfach wie möglich gehalten, um den Bauherren Gestaltungsmöglichkeiten bei der Umsetzung zu lassen.

 

Neben einem klassischen Sonnenhaus mit einer Solarthermieanlage und einem großem Pufferspeicher ist daher auch ein PV-Wärmepumpen-Konzept „zulässig“.

 

Schlüsselwörter der Definition sind: „... durch eine vor Ort generierte und gespeicherte Solarenergie ...“, dies schließt z.B. einen externen Solarstrombezug oder eine Einspeisung von sommerlichem PV-Strom „in die Cloud“ und Rückbezug im Winter aus, da die Energie hierbei weder „vor Ort generiert“, noch vor Ort „gespeichert“ wird.

 

 

Fördermöglichkeiten

Moosburger Förderprogramm - Neubaugebiet Amperauen

 

Am 01.10.2018 hat der Stadtrat nachfolgende Punkte des Förderprogramms beschlossen:

 

  • Qualifizierte Energieberatung: 200 €
  • Energetischer Gebäudestandart:

–KfW 55: 1.000 €

–KfW 40: 2.000 €

–KfW 40 Plus: 3.000 €

  • Mikrowärmenetz: 500 €/Gebäude
  • Pufferspeicher für solare Heizungsunterstützung: 1€/l, mind. 1.000 l
  • Zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung (Wärmebereitstellungsgrad > 90%): 1.000 €
  • Moosburger Förderprogramm für Solarthermie

 

 

Verlinkungen zu weiteren Fördermöglichkeiten seitens Bund und Land:

 

Darlehen und Zuschüsse der KfW:

- Zuschuss für Fachplanung und Baubegleitung (431)

nur in Kombination mit:

- Energieeffizient Bauen (153)

weitere:

- Erneuerbare Energien - Standard (270)

- Erneuerbare Energien - Premium (271)

- Zuschuss Brennstoffzelle (433)

 

Bafa:

- Heizen mit erneuerbaren Energien

 

Bayerischen Staatsregierung:

- 10.000 Häuser Programm

 

Beratungsmöglichkeiten

- In Kooperation mit dem VerbraucherService: Kostenfreie Energieberatung in Moosburg an jedem 3ten Dienstag im Monat. Alle Informationen hier.

 

- Bayerische Architektenkammer, Beratungsstelle Energieeffizienz und Nachhaltigkeit: Beratung zu allen Fragen des energieeffizienten und nachhaltigen Planens und Bauens. Alle Informationen hier.

 

- In Kooperation mit den Solarfreunden Moosburg: individuelle Orientierungsberatung und neutrale Hilfestellung in der Entscheidungsfindung bei energetischen Fragen zu Themen der Energieeinsparung, der Energieeffizienz und der Nutzung erneuerbarer Energien. Alle Informationen hier.

 

- Zertifizierte Energieberater, welche berechtigt sind, Förderanträge auszufüllen (Umkreissuche nach PLZ möglich): Energie-Effizienz-Experten-Lliste

 

 

Begleitveranstaltungen

seitens der Stadt Moosburg:

 

-> seitens der Stadt werden gezielt die Grundstückseigentümer (sobald diese bekannt sind) zu einer städtischen Informationsveranstaltung eingeladen

 

- 10.04.19, 18:00 - 19:30 Uhr im Feyerabendhaus: Informationsveranstaltung

Inhalt der Impulsvorträge:

- Bauen ohne fossile Energieträger (Ulrich Jung, Bayerische Architektenkammer)

- Kriterien eines Sonnenhauses (Uwe Fickenscher, Bayerische Architektenkammer)

- Grundmodelle für Neubauen ohne Öl und Gas (Hans Stanglmaier, Solarfreunde)

- Vorstellung des städtischen Förderprogramms (Melanie Falkenstein, Klimaschutzm.)

 

 

seitens der Solarfreunde Moosburg:

 

- 07.02.19, 20:00 Uhr, Kegelhalle: Vortrag "Mein Neubau ohne Öl und Gas - modern, komfortabel, kostengünstig", Referent: Dr. Josef Hochhuber (Bay. Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie)

 

- 13./14.04.19, Moosburger Solartage: Messe rund um die Erneuerbaren Energien mit Ausstellung, Fachvorträgen und Live-Vorführungen

 

- 04.05.19, Abfahrt 8:30 Uhr Viehmartkplatz, Exkursion "Hochwertige Neubauten ohne Öl und Gas - Welche Typen passen zu mir?

a) Energie-Effizienzhaus mit Pelletheizung und Photovoltaik

b) Holzmassivhaus mit Solarthermie und Scheitholz sowie E-Autos

 

- 18.05.19, Abfahrt 8:30 Uhr Viehmarktplatz, Exkursion "Hochwertige Neubauen ohne Öl und Gas - Welche Typen passen zu mir?

a) Sonnenhaus (Energie-Effizienzhaus mit Solarthermie und kleinem Kachelofen)

b) Effizienzhaus 40 Plus (Holzständerbauweise mit Wärmepumpe und Photovoltaik)

 

 

seitens der Bayerischen Architektenkammer:

 

Antworten rund um das Thema energieeffizientes und nachhaltiges Planen und Bauen stehen bei der „Beratungsstelle Energieeffizienz und Nachhaltigkeit – BEN“ der Bayerischen Architektenkammer im Mittelpunkt. Die BEN bietet Beratungsnachmittage zum nachhaltigen Planen und Bauen, ohne die Nutzung fossiler Energieträger an. Gerne kann mit allgemeinen oder projektbezogenen Fragen an die BEN-Berater herantreten werden. Die kostenfreien, neutralen und individuellen Erstberatungen richten sich dabei vor allem an Bauherren und Planer. 

 

- 30.04.19, 17:00 - 20:00 Uhr: Beraternachmittag in der VHS in Moosburg

 

- 07.05.19, 17:00 - 20:00 Uhr: Beraternachmittag in der VHS in Moosburg

 

Um eine kurze Voranmeldung wird gebeten:

E-Mail: ben@byak.de oder Tel. 089 - 139 880 -88.

Weitere Informationen zum Beratungsablauf und der Beratungsstelle: www.byak-ben.de.

 

Themenrelevante Webseiten:

Verlinkungen :

 

- Sonnenhaus-Institut: Energiestandards und Kriterien eines Sonnenhauses

 

- Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz: Praxisorientierte Infomaterialien und Praxistipps zur Nutzung erneuerbarer Energien in Wohngebäude

 

- Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie: Merkblätter zu Energiesparthemen

 

- C.A.R.M.E.N e.V.

Umfassende Listen von Einrichtungen, Firmen und Dienstleister zu allen wichtigen Themenbereichen der erneuerbaren Energien

Broschüren zu Energieeffizienz und Fördermöglichkeiten

 

- Bayerisches Landesamt für Umwelt: Informationen rund um die Themen Energiesparen, Energieeffizienz und erneuerbare Energien in Form von Texten und interaktiven Karten, Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Fördermöglichkeiten, Ansprechpartnern, Praxisbeispielen etc.

 

- Passivhaus Zentrum Augsburg: Das Augsburger Passivhaus Zentrum ist das erste Kompetenzzentrum seiner Art für private und gewerbliche Bauherren. Auf über 600 m2 können sich diese umfassend zum Thema energieeffizientes Bauen, spezielle hinsichtlich Passivhaus und Passivhautechnik informieren. Auf zwei Stockwerken präsentieren ca. 20 Firmen in einer Dauerausstellung, die verschiedenen Komponenten, die speziell für den Passivhausbau benötigt werden. Dazu gehören 3-fach verglaste Fenster, die neueste Lüftungstechnik, Passivhaus Haustüren, verschiedene Dämmstoffe und vieles mehr.

drucken nach oben