Energiespartipp des Monats


 

Öfter mal abdrehen

 

 


 Bild Mai


 

Warmwasser trägt mit etwa 15 Prozent zum Energieverbrauch im Privathaushalt bei. Mit kleinen Verhaltensänderungen und einfachen technischen Lösungen lässt sich jede Menge Wasser und damit auch Energie sparen.

 

  • Man muss nicht gleich zum Kaltduscher werden: Wer einen Sparduschkopf verwendet und zwischendrin beim Einseifen das Wasser abdreht, reduziert spürbar Wasser- und Energie­verbrauch. Ein Vollbad benötigt ca. 120 Liter Warmwasser. Mit einem Sparduschkopf mit einer Durchflussmenge von 6 Liter pro Minute reicht diese Wassermenge für 20 Minuten Dusch­vergnügen – oder aber für 4 mal 5 Minuten lang duschen. Durch Verwirbeln der Wassertropfen mit Luft liefern Sparduschköpfe ein gewohnt prickelndes Duscherlebnis.

 

  • Öfter mal abdrehen gilt auch für das Zähneputzen, Rasieren und Einseifen beim Händewaschen. Sparperlatoren begrenzen auch hier den Durchfluss ohne Komfortverlust. Und zum Hände­waschen reicht ja eigentlich auch kaltes Wasser …
  • Öfter mal abschalten: Wer elektrische Kleinspeicher zur Warmwasserbereitung nutzt, sollte diese bei Nichtgebrauch – nachts und in Urlaubszeiten – ausschalten. Das gleiche gilt, wenn Sie bei der zentralen Warmwasserbereitung eine Zirkulationspumpe nutzen.

 

  • Wer es ganz genau wissen will: Ist unsere Wasserversorgung fit für den Klimawandel? Müssen wir viel Wasser benutzen, um das Leitungsnetz zu spülen? Unser Wasserfußabdruck im Ausland – Fakten, Hintergründe und Empfehlungen finden Sie auf umweltbundesamt.de/publikationen in der BroschüreWassersparen in Privathaushalten: sinnvoll, ausgereizt, übertrieben?“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vergangene Energietipps:

01.17: Kleine Schritte und große Sprünge beim CO2 sparen

02.17: Klimaschutz geht durch den Magen

03.17: Werden Sie elektrisch mobil

04.17: Gutes aus der Nachbarschaft

05.17: Mit eingebautem Rückenwind unterwegs

06.17: Fair reisen ‒ klimafreundlich(er) ans Urlaubsziel

07.17: CO2-frei zum Baden

08.17: Nachhaltig Grillen

09.17: Heizungspumpe jetzt tauschen

10.17: Online einkaufen und Klima schützen - geht das?

11.17: Richtig Heizen mit Holz

12.17: Alle Jahre wieder...

01.18: Geld bewegt - Klimafreundliche Geldanlagen

02.18: Rest(e)los genießen - Lebensmittelmüll vermeiden

03.18: Torffrei gärtnern ist aktiver Moor- und KlimaschutzEnergiespartipp März 18

04.18: Online-Suche

 

 

(Die Energietipps werden freundlicherweise von der Energieagentur Ebersberg zur Verfügung gestellt)

Logo EnergieagenturAnsprechpartner

Bärbel Zankl

Tel.: 08092 / 823 - 513

drucken nach oben