Rückschnitt von Hecken, Sträuchern und Bäumen

Info-Button klein

Stadt Moosburg a.d. Isar gibt bekannt:

 

Rückschnitt von Hecken, Sträuchern und Bäumen

bitte noch vor dem Wintereinbruch vornehmen

 

Die Stadt Moosburg bittet alle Grundstückseigentümer und alle sonst Verantwortlichen unbedingt noch vor dem Wintereinbruch ihre Anpflanzungen zu kontrollieren und zurückzuschneiden, falls der Bewuchs in öffentlichen Verkehrsraum ragt. Das ist erforderlich, damit der Städtische Bauhof die Räum- und Streuarbeiten ohne Behinderung durchführen kann.

 

Für die Verkehrssicherheit ist es notwendig, dass auch entlang der Gehwege, allen Verkehrszeichen, Straßennamensschilder, Ampeln, Straßenlampen und Sichtdreiecke an Straßeneinmündungen freigeschnitten wird. Ebenfalls sind morsche und dürre Äste über öffentlichem Verkehrsraum aus Sicherheitsgründen zu entfernen.

 

Grundstückseigentümer oder sonst für ein Grundstück Verantwortliche sind gemäß Art. 29 Abs. 2 des Bayerischen Straßen- und Wegegesetzes verpflichtet Anpflanzungen und Bewuchs regelmäßig bis zur Grundstücksgrenze zurückzuschneiden. Über Geh- und Radwegen ist laut Straßenverkehrsverordnung ein Lichtraumprofil von 2,50 m und über Fahrbahnen 4,50 m freizuschneiden.

 

Moosburg a.d. Isar, 08.10.2018

Anita Meinelt

Erste Bürgermeisterin

drucken nach oben