Podcast - 1250 Jahre Moosburg

1250 Jahre Logo

 

 

1250 Jahre Moosburg

Von den Anfängen bis ins 21. Jahrhundert

Eine "Podcastreise" durch die Geschichte Moosburgs

 

 

 

 

Von den Anfängen der Siedlungsgeschichte bis ins 21. Jahrhundert. Seit wann leben eigentlich Menschen in und um Moosburg? Welche Bedeutung sollten ein Stift und eine Burg für die Stadt haben? Und warum war der schwedische König in Moosburg? Diesen und weiteren Fragen geht die 9-teilige Reihe auf den Grund. Erleben Sie mit, wie sich nach und nach aus dem mittelalterlichen Klosterdorf „Mosabyrga“ die Stadt Moosburg an der Isar entwickelt hat, wie wir sie heute kennen.
Jeden Monat ist eine neue Folge verfügbar.

 

Text: Dr. Dominik Reither, Christine Metterlein-Reither

Musikalische Gestaltung und Technik: Stefan Metz
Sprecher: Dr. Dominik Reither, Christine Metterlein-Reither

 


#3 - Das hohe Mittelalter – Burghartinger, Bischof, Bau des Münsters

 

Moosburg auf dem Weg zur städtischen Siedlung. Doch, was hatte der Bischof damit zu tun? Wer waren die Burghartinger und welchen Einfluss hatten sie auf die Entwicklung Moosburgs? Kommen Sie mit in die Entstehungszeit des Münsters St. Kastulus, das das Stadtbild Moosburgs bis heute prägt.

 

Grossansicht in neuem Fenster: 1250 Jahre Moosburg - Bild Podcast Folge 3

 

Abbildung:
Links: Tympanonrelief (Hauptportal Münster St. Kastulus, Moosburg)
Mitte: Faksilimegemälde Moosburger Graduale, Josefine Kerscher (Heimatmuseum Moosburg)
Rechts: Grabstein der Burghartinger (Ursulakapelle, Münster St. Kastulus, Moosburg)

 


#2 - Das frühe Mittelalter - Kloster, Kaiser, Kastulus

 

Seit wann gibt es ein Kloster in Moosburg und welche Bedeutung hatte es für die Stadt? Wie hat der Heilige Kastulus die Entwicklung der Stadt beeinflusst? Und wie kommt jetzt hier der Kaiser mit ins Spiel? Jetzt beginnen sie wirklich - die 1250 Jahre Moosburg!

 

 

Grossansicht in neuem Fenster: 1250 Jahre Moosburg - Bild Podcast Folge 2

 

Abbildung:
Mitte: Ausschnitt Fahne des Veteranen- und Kriegervereins Moosburg von 1929 (Heimatmuseum Moosburg)
Links: Frühmittelalterliche Hieb- und Stichwaffe (Heimatmuseum Moosburg)
Rechts: Spatha, Beigabe eines bajuwarischen Männergrabes, Mitte 6. Jahrhundert - 700 n. Chr. (Heimatmuseum Moosburg)

 


#1 - Vor- und Frühgeschichte - Wie alles begann

 

Vor 1250 Jahren wurde Moosburg zur Stadt. Doch seit wann leben eigentlich Menschen in und um Moosburg? Was ist der „Hochzeitsbecher von Murr“? Und was machten die Römer in Moosburg? Kommen Sie mit auf eine Reise in die Vor- und Frühgeschichte. Von den ersten Spuren menschlichen Lebens bis ans Ende der Römerzeit.

 

 

 

 

Grossansicht in neuem Fenster: 1250 Jahre Moosburg - Bild Podcast Folge 1

Abbildung:
Oben Mitte: Kumpfartiges Gefäß der Bandkeramik, Fundort Ziegelberg (Heimatmuseum Moosburg)
Links oben: Bronzehortfund (Bronzebarren) der frühen Bronzezeit, Fundort Moosburg (Heimatmuseum Moosburg)
Links unten: Antoninian (Doppel-Denar) Gordianus III., 238-244 n.Chr. (Heimatmuseum Moosburg)
Rechts oben: Keltische Lanzenspitze, Fundort Grünseiboldsdorf, Kiesgrube (Heimatmuseum Moosburg)
Rechts unten: SteinzeitlichesWerkzeug zum Mahlen (Heimatmuseum Moosburg)

 


Das Buch zum Podcast

 

Ab 9. April 2022 an folgenden Orten erhältlich:

  • Rathaus (Einwohnermeldeamt)
  • Moosburg Marketing eG
  • Barbaras Bücherstube
  • Schweibwaren Bengl
  • Moosburger Badehimmel

Erhältlich zum Preis von 34,90 EUR

Grossansicht in neuem Fenster: Buch 1250 Jahre Moosburg - Dominik Reither

 

drucken nach oben