Fahrradbörse

 

 

Fahrrad

 

Die Fahrradbörse findet i. d. R. einmal jährlich im Frühjahr zu Beginn der Fahrradsession statt. Bei der Fahrradbörse können Fahrräder und Zubehör sowohl ver- als auch gekauft werden können.

Nachfolgende Daten sind zu berücksichtigen:

 

Annahme:  10 - 11:30 Uhr

Verkauf:     12 - 13:30 Uhr

Abholung: 13:30 - 14:00 Uhr (für nicht verkaufte Teile)

 

Abgegeben werden können alle Arten von Fahrrädern für jede Altersklasse, vom Kinderrad bis hin zum Mountainbike (ohne Motor), sowie Fahrradzubehör (z. B. Fahrradanhänger, Gepäcktaschen usw., keine Helme). Die Fahrräder sollten in einem guten, gepflegten und vor allem in einem technisch möglichst einwandfreien Zustand abgegeben werden.

 

Annahmegebühr: 2 € je Fahrrad, 0,50 € für Artikel unter 10 €

Verkaufsprovision: 10 % (max.30 € je Teil)

Das Geld kommt i. d. R. der sozialen Komponente der Stadtradelaktion zugute.

 

Vormittags haben die Verkäufer Zeit, ihre Fahrräder anzumelden und abzugeben. (Verkäufer müssen beim Verkauf nicht vor Ort sein). Mitglieder des ADFCs überprüfen vor Ort, ob sich das Fahrrad in einem verkehrstauglichen Zustand befindet (funktioniert die Bremse, die Beleuchtung etc.) und machen mit dem Verkäufer einen realistischen Preis aus. Nachmittags haben die Käufer dann Zeit, die Fahrräder zu begutachten, ein paar Meter Probe zu fahren und bei Interesse zu kaufen

 

Wichtig: Verkauft wird von Privat an Privat. Beteiligte Organisatoren sind nur Mittler und übernehmen keine Garantie, Haftung oder Gewährleistung. Es wird gekauft wie gesehen.

 

 

drucken nach oben