Klimaschutzkonzept - KiGas und Schulen

Kasperltheater zum Thema Regionalität und Energiewende 

 

Eine Maßnahme des Moosburger Klimaschutzkonzeptes ist es, Energie‐ und Klima‐Projekte auch in Kindergärten und Schulen zu initiieren.

 

Damit auch die Kleinsten spielerisch an die Thematik herangebracht werden, wurde ein Kasperltheater organisiert. Neben dem Drei-Rosen-Kindergarten sind auch die Kindergärten St. Elisabeth und das Moosschlössl in Aich in den Genuss des Theaters gekommen. Insgesamt wurden so ca. 180 Kinder und die Betreuer „bespielt“. Neben den Aufführungen in den Kindergärten gab es während der Woche der Sonne zusätzlich eine öffentliche Veranstaltung in der Bibliothek. Gespielt wurden zwei unterschiedliche Stücke:

 

„Kasperl auf dem Bauernhof“ 

 

Kasperl geht auf den Bauernhof, weil er Zutaten für einen Apfelkuchen braucht. Dort begegnet er einer unbequemen Überraschung. Es wurde vermittelt, dass regionale Produkte verwendet und die Lebensmittel auch wertgeschätzt werden sollen. Wichtig dabei ist, dass Essen langsam zu essen und zu genießen.

 

„Kasperl und die gestohlene Sonne“.

 

Der Ingenieur Klimansky baut für Kasperl eine Anlage, die aus Sonnenlicht Strom macht. Dabei erklärte er den Kindern, wie sie funktioniert. Der Räuber will in seiner Räuberhöhle auch elektrischen Strom haben und stiehlt die Sonne.

 

Kasperltheater

 

Sollten Sie ebenfalls Ideen für Aktionen zum Thema Klimaschutz an Kindergärten und Schulen haben können Sie sich gerne an  Klimaschutzmanagerin Frau Falkenstein wenden.

drucken nach oben