Friedhofskirche St. Michael

Friedhofskirche St. Michael

1827 schreibt G.M. (Maurus) Gandershofer in seiner Kurze chronologische Geschichte der Stadt Moosburg in Bayern :
Die St. Michaels Kirche auf dem äußeren Gottesacker hatte (Anmerkung: um 1803) ausser dem St. Michaels- oder Hochaltare noch 3 Altäre, den heil. Kreuzaltar, den St. Katharinen Altar und den der schmerzhaften Mutter, welcher damals noch nicht eingeweiht war. Gottesdienste waren in dieser Kirche am Michaelistage, als dem Kirchweihfeste, am Osterdiensttage, am Tage nach Allerseelen, am Feste der heil. Magdalena und der heil. Katharina. ..... Im Jahre 1804 wurde der Kirchhof (Anmerkung: Friedhof vor St. Johannes) aus der Stadt entfernt, und der Gottesacker zu St. Michael zu diesem Zwecke erweitert, und durch Gutthäter nach und nach mit einer Mauer umgeben.

 

 

Weitere Informationen und Bilder finden sie unter:

http://www.alt-moosburg.de/suchen/kirchen12.htm

 

drucken nach oben